Drucken

Elektronik/Schalter

Elektronik/Schalter

Elektronik

                            Elektronik-Info-Center 

Licht Emitierende Dioden (Kurzform: Leuchtdioden oder LED) dürfen nur bis zu einer maximalen Stromstärke betrieben werden (Siehe Datenblatt des Hersteller), ansonsten wird die LED überlastet bzw. beschädigt.

Zudem haben Sie die Eigenschaft, dass mit steigender Temperatur ihr Widerstand sinkt, wodurch der elektrische Strom steigt und die bereits erwähnte Überlastung auftreten kann.

Die Lösung: Digitale Elektronik

Die Elektronik versorgt die LED, unabhängig von ihrer Temperatur, stetig mit einem konstanten Strom, so dass eine „Überbestromung“ nicht mehr auftreten kann.

Der eingebaute IC-Chip kann aber noch mehr, als „nur“ einen konstanten Strom erzeugen.

Intelligente Elektronik:

  • Verschiedene Leistungsstufen (Helligkeitsstufen) z.B. 100%, 30%, 5%. Die Elektronik versorgt die LED dabei entweder mit 100%, 30% oder 5% des maximalen Stroms, wodurch sich die Helligkeit der Leuchtdiode entsprechend ändert. Die verschiedenen Helligkeitsstufen werden durch ein kurzzeitiges Ausschalten der Lampe gewechselt.
  • Memory Funktion: Nach dem Abschalten der Lampe bleibt die vorher angewählte Leuchtstufe gespeichert.
  • Restleuchtzeitverlängerung: Der IC-Chip reduziert bei fast leerer Batterie oder Akkumulator automatisch die Leistung, so dass die Leuchtdauer bis zur kompletten Entladung der Energiequelle verlängert wird.
  • Entladeanzeige: Bei entladener Energiequelle wird die Leistung automatisch auf die niedrigste Stufe geschaltet und durch einen Blinkmodus optisch angezeigt. Die Lampe sollte dann abgeschaltet und der Akkumulator möglichst bald aufgeladen werden.
  • Notlichtfunktion: Bei entladener Energiequelle schaltet die Elektronik die Lampe nicht automatisch ab, so dass eine Notlichtfunktion bis zur kompletten Entladung der Energiequelle vorhanden ist.
  • : Akkumulatoren können dabei einen Kapazitätsverlust erleiden. In Notsituation ist dies jedoch vermutlich das geringste Problem.
  • Strobe:        Wird der „Strobe-Modus“ angewählt, dann blinkt die LED dauernd bei voller Leistung mit ca. 9 Hertz (ca.  9 x pro Sekunde), was für die Augen sehr unangenehm ist und zur sanften Selbstverteidigung dient.
  • SOS: Wird diese Stufe angewählt, dann blinkt die Leuchtdiode mit voller Leistung im sogenannten „SOS-Modus“ (3x kurz, 3x lang, 3x kurz). Nach einer kurzen Pause (ca. 2 Sekunden) wird der SOS-Blinkmodus wiederholt, solange bis die Lampe abgeschaltet, oder die Leuchtstufe gewechselt wird.

Achtung: Personen, die unter Reflex-Epilepsie (Fotosensibilität) leiden, wenn Sie Blitzlichtern ausgesetzt sind, dürfen die Blinkfunktionen (Strobe, SOS) nur nach ausdrücklicher ärztlicher Konsultation benutzen bzw. nicht einsetzen. Sollten bei einem Menschen während des Betriebes Schwindelgefühle, Sehstörungen, Bewusstseinsverlust, Desorientierung oder Krämpfe auftreten, ist die Lampe sofort abzuschalten und ein Arzt zu konsultieren.

Schalter

                          Reverse_Clicky   Forward_Clicky

In Taschenlampen werden üblicherweise sogenannte „Umgekehrte Schalter“, englisch „Reverse Clicky“ verwendet.

Es gibt aber auch Taschenlampen mit sogenannten „Vorwärts Schaltern“, englisch „Forward Clicky“. Dieser wird auch als „taktischer“ Schalter bezeichnet.

Nachfolgend sind die Unterschiede der beiden Schaltertypen näher beschrieben.


Reverse Clicky

Kurzbeschreibung: Sobald der Schalter gedrückt und wieder losgelassen wurde, leuchtet die Lampe.

Detaillierte Funktionsbeschreibung:

Einschalten: Den Schalter drücken bis ein „Klickgeräusch“ zu hören ist. Beim Loslassen wird der Kontakt bleibend geschlossen und die Lampe leuchtet.

Leuchtstufe wechseln (nur möglich, wenn die Lampe eingeschaltet ist): Den Schalter leicht drücken bis die Lampe „aus geht“. Den Schalter wieder loslassen und die Lampe leuchtet wieder. Um die Leuchtstufe zu wechseln wiederholen Sie diesen Vorgang sofort wieder.

Ausschalten: Den Schalter drücken bis ein „Klickgeräusch“ zu hören ist. Nach dem Loslassen des Schalters bleibt die Lampe aus.


Forward Clicky

Kurzbeschreibung: Die Lampe leuchtet sofort, sobald der Schalter leicht gedrückt wird.

Detaillierte Funktionsbeschreibung:

Einschalten: Den Schalter drücken (der Kontakt wird sofort geschlossen und die Lampe leuchtet) bis ein „Klickgeräusch“ zu hören ist. Den Schalter wieder loslassen.

Ausschalten: Den Schalter drücken bis ein „Klickgeräusch“ zu hören ist. Nach dem Loslassen des Schalters bleibt die Lampe aus.

Leuchtstufe wechseln (nur möglich, wenn die Lampe ausgeschaltet ist): Den Schalter leicht drücken bis die Lampe leuchtet, anschließend den Schalter wieder sofort loslassen. Um die Leuchtstufe zu wechseln drücken Sie sofort wieder leicht auf den Schalter, bis die Lampe erneut leuchtet, jedoch in einer anderen Leuchtstufe.

Damit die Lampe dauernd in der ausgewählten Leuchtstufe bleibt, müssen sie den Schalter „durchdrücken“ bis ein „Klickgeräusch“ zu hören ist. Danach können Sie den Schalter loslassen und die Lampe leuchtet in der ausgewählten Leuchtstufe.

Der „Forward Clicky“ wird auch als „Taktischer“ Schalter bezeichnet, da die Lampe geräuschlos eingeschaltet werden kann (leichter Druck auf den Schalter). Diese Funktionsweise ist z.B. bei der Polizei, Wachdiensten oder dem Militär häufig gewünscht.